Marktinformationen

 

 

Märkischer Saatgutverband Brandenburg e.V.

Fachgruppe Saatguterzeugung/Vermarktung  

  E-Mail

 

 

                                                                 Harnekop, 23.08.2018

                   -   M a r k t i n f o r m a t i o n   -

für die Abrechnung der Wintergetreidevermehrung aus der Ernte 2018

                                                                                                    

Im Ergebnis der Fachausschussberatung vom 23.08.2018 in Oehna wird für die Grundpreisfindung zwischen den Vermehrern und der VO - Firma die Nutzung nachstehender Kriterien empfohlen:

 

1.  die Klärung wirtschaftlicher Fragen der Saatgetreideerzeugung ist ausschließlich eine bilaterale Angelegenheit zwischen den Vermehrern und den VO – Firmen.

 

2.  die Preisinformationen des Terminmarktes MATIF/ Euronext, der MPB, Marktinformation Ost und regionale Preisofferten der Getreidehändler (bei Beachtung der unterschiedlichen     Abrechnungssysteme) sind dabei zu berücksichtigen (Anlage).

Im Vergleich zur schon niedrigen Ernte 2017 wurde lt. Einschätzung des LBV eine um 26 % niedrigere Getreideernte eingebracht, wobei die in der Ernte realisierten Preise je nach Art und Qualität wesentlich über dem Vorjahresniveau lagen, woraus allerdings viele Betriebe keinen Nutzen ziehen konnten, da die geringen Erntemengen zu niedrigeren Preisen vertraglich gebunden waren.

      

3.  Der Landwirt sollte sich vertraglich das Recht einfordern, zu jeder Zeit bis zur Ernte den Grundpreis absichern zu können.   

Bei der Preisfestsetzung ist zu gewährleisten, dass für die Vermehrungsproduktion der Grundpreis zeitgleich nicht unter dem Preis der Konsumproduktion liegt.

 

4.  entsprechend der aktuellen Musterkalkulation sollte der Vermehrungszuschlag mindestens 3,00 €/dt aspirierter Rohware betragen.

 

5.  für die Zu- und Abschläge entsprechend der Qualität des Erntegutes bzw. anderer Kriterien gelten die vertraglichen Vereinbarungen des Vermehrers mit seiner Vertragsfirma.

 

Die unter Pkt. 1 – 5 genannten Kriterien dienen als Orientierungshilfe bei der Vermehrungsabrechnung und beim Vertragsabschluss.

 

Den Vermehrern empfehlen wir die aktuellen Preise für Vorstufen und Basissaatgut bei Ihrer VO - Firma zu erfragen sowie beim Empfang des Basissaatgutes sofort dessen Qualität zu überprüfen und eventuelle Mängel zu reklamieren.

 

Die o.a. Marktinformation sowie weitere als Anlage beigefügte Hinweise finden Sie auch im Internet unter

                             www.maerk-saatgut-verband.de

     

 gez. A. Schulze                                                           gez. W. Franke    

  (Vorsitzender)                                                          (Geschäftsführer)

                                    

 

Anlage:                                                                                   

                          

 Marktinfo zu Wintergetreide